Europa-Union Bayern e.V.

Verband: Schwaben, BV

Eine kurze Geschichte der Europa-Union Schwaben
Bereits 1948 wurde der Kreisverband Augsburg der Europa-Union gegründet, der sich auch seiner Verantwortung für ganz Schwaben bewußt war.
Im Vorfeld der ersten Direktwahl des Europäischen Parlaments 1979 kam es zu verstärkten Aktivitäten der Europa-Union in Augsburg und Schwaben durch Dr. Horst Denzer, der seit 1978 Geschäftsführer und ab 1980 auch Vorsitzender in Augsburg war. Er war auch maßgeblich an der Gründung von Kreisverbänden in Schwaben und des Bezirksverbandes Schwaben 1983 beteiligt. Am 25. Februar 1983 fand die Gründungsversammlung in Schwabmünchen statt. Zum Vorsitzenden wurde mit Bezirkstagspräsident Dr. Georg Simnacher der Repräsentant Schwabens und ein überzeugter Europäer gewählt. Da die Hauptarbeit in den zwölf Kreisverbänden geleistet werden sollte, beschränkte sich der Bezirksverband damals auf zwei bis drei überörtliche Veranstaltungen, zu denen die jährlichen Bezirksversammlungen gehören. Diese wandern durch den Bezirk; in diese Zeit fallen auch die Landesversammlungen der Europa-Union Bayern in Augsburg in den Jahren 1985 und 2008 sowie in Memmingen 2012.
Am 8. Mai 1993 wurde das zehnjährige Bestehen des Bezirksverbandes mit einem großen Festabend in der Stadthalle Schwabmünchen begangen. Mit vielen Folkloregruppen wurde die reiche europäische Kultur dargestellt. Nach zehn

Jahren im Amt gab Dr. Simnacher die Leitung an den Bürgermeister von Lauingen und späteren Hochschullehrer und Landtagsabgeordneten Prof. Dr. Georg Barfuß ab, der weitere zehn Jahre den Bezirk anführte. Der Bezirksverband beteiligt sich auch an den Partnerschaften des Bezirks Schwaben mit der Mayenne (Frankreich) und der Bukowina (Ukraine und Rumänien). 1997 wechselte die Geschäftsführung von Klaus Hopp (KV Augsburg) zu Rainer Gantzel (KV Memmingen).
Die Leitung des Bezirksverbandes ging 2003 in die Hände des Ethnologen Dr. Gerhard Böck aus Ichenhausen über. Unterstützt wird er von einem hervorragend kooperierenden Team, das Sie auf den vorhergehenden Seiten abgebildet sehen, und von zwei aktiven Geschäftsführern, zuerst von Rainer Gantzel und ab 2005 von Christian Reppe (beide KV Memmingen). Unter Dr. Gerhard Böck wurde die Nutzung moderner Medien vorangetrieben und mit www.eu-schwaben.de ein eigener Internetauftritt geschaffen. Die Kreisverbände Neu-Ulm und Lindau wurden wiederbelebt. Kreisverbände der Jungen Europäer wurden gegründet oder wiederbelebt: zuerst Kaufbeuren-Ostallgäu, dann Neu-Ulm, Unterallgäu und Günzburg. Bei der bevorstehenden Wahl zum Europäischen Parlament 2014 wird die Europa-Union Schwaben wiederum informieren und ihrem eigenen Anspruch als europäischem Motor und Motivator gerecht werden.

 

Homepage: http://www.europa-union-schwaben.de/

Festschrift 30 Jahre Eu-schwaben [pdf]

30 Jahre Eu-Schwaben - eine Betrachtung [pdf]

Europa-Union Schwaben Geschichte [pdf]

Print Friendly