Europa-Union Bayern e.V.

Verband: Memmingen, KV

Der Kreisverband Memmingen begeht im Jahr 2018 sein 40jähriges Jubiläum. Am 15.Juli 1978 fand mit 23 Mitgliedern im Sitzungssaal des Rathauses die Gründungsversammlung statt.

„Geburtshelfer“ waren der Vizepräsident des Europäischen Parlaments Hans August Lücker (MdEP), der Memminger Oberbürgermeister Dr. Johannes Bauer sowie Dr. Horst Denzer und Ortwin Lowack von der Europa-Union Bayern. Nach dem Gründungsvorsitzenden Landwirtschaftsdirektor Dr. Franz Binder und einer Interimszeit von Stadtrat Herbert Guschewski übernahm 1994 nach 16jähriger Tätigkeit als Schatzmeister Bankdirektor a.D. Adolf Spindler die Führung des Kreisverbandes, dem er sich auch heute noch nach seinem Ausscheiden im Jahre 2005 als Ehrenvorsitzender eng verbunden fühlt. In seiner Nachfolge brachte Dipl.-Ing., Dipl.-Wirtsch.-Ing. Lajos Oszlàri sein europaorientiertes Engagement in die lokale und überörtliche Verbandsarbeit ein, tatkräftig unterstützt von den stellvertretenden Vorsitzenden, Oberstudiendirektor Burkhardt Arnold und Brigitta Sailer, dem Schatzmeister Dipl.-Ing (FH) Mathias Schmid und dem Geschäftsführer Gerd Böhler, der diese Funktion seit der Gründung ausübt. Für seinen herausragenden Einsatz wurde Herr Oszlàri 2016 zum Ehrenvorsitzenden des Kreisverbandes ernannt und mit der Goldenen Ehrennadel der Europa-Union ausgezeichnet. Sein allzu früher Tod hatte wesentliche personelle Veränderungen zur Folge. Neuer Vorsitzender ist Burkhard Arnold, seine Stellvertreterin Birgitta Sailer. Schatzmeister ist weiterhin Mathias Schmid. Als Nachfolgerin für den bisherigen Geschäftsführer Gerd Böhler wurde Alexandra Störl gewählt. Als sieben Beisitzer berief die Versammlung Sigrun Erber-Faller, Betty Gantzel, Paul Schwertberger, Gerd Böhler, Harry Gierke, Uwe Heinze und Harald Post.

Dank des außergewöhnlichen Engagement dieser Führungspersönlichkeiten hat sich der Kreisverband sowohl hinsichtlich der Mitgliederzahl wie auch der europapolitischen Aktivitäten sehr positiv entwickelt und sich im Kreise der gesellschaftlichen Gruppierungen in Memmingen einen geachteten Platz erworben. Mit regelmäßigen Veranstaltungen zu europäischen Themen und namenhaften Referenten, jährlichen Mehrtagesreisen in die europäischen Nachbarländer, Ehrung der Bundes- und Landessieger beim Europäischen Schulwettbewerb im Rathaus, einer festlichen Adventsfeier mit internationalen offiziellen Gästen u.v.m wird den derzeit über 140 Mitgliedern und Interessenten ein breitgefächertes Programm geboten, das dank der vielfältigen Unterstützung einer ausgesprochen positiven Berichterstattung in den lokalen Medien auf breites Echo in der Öffentlichkeit stößt. Besonders hervorzuheben sind als Garanten des Erfolges die kontinuierliche Unterstützung durch den jeweiligen Oberbürgermeister der Stadt Memmingen, das städtische Europabüro sowie die Unterstützung der Wirtschaft, dies insbesondere durch die Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim sowie die Firma Magnet-Schultz Memmingen.

Seit 1992 wird zur Erinnerung an den 1991 verstorbenen Gründungsvorsitzenden der „Goldene Europa-Stern / Dr. Franz-Binder Gedächtnispreis“ an verdiente Persönlichkeiten und Institutionen verliehen. Mit dieser Auszeichnung würdigt der Kreisverband Memmingen das herausragende und beispielhafte Engagement bei der Förderung der europäischen Einigung. Preisträger sind bisher:

  • Ehrenmitglied Hans August Lücker
  • Kolping-Bildungswerk Memmingen
  • Kreishandwerkerschaft Memmingen-Mindelheim
  • Ausländerbeauftragte Gertraude Woller
  • Oberbürgermeister a.D. Dr. Ivo Holzinger
  • ‚Vöhlin-Gymnasium‘ Memmingen und dessen ungarische Partnerschule das ‚Petöfi Gymnasium‘ Budapest
Print Friendly